Brandtote sind Rauchtote
Jeden Monat verunglücken 50 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer wurden nachts im Schlaf überrascht. Die jährlichen Folgen in Deutschland: 600 Brandtote, 6.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden und über eine Mrd. Euro Brandschäden im Privatbereich. In einigen Bundesländern ist daher die Installation von Rauchmeldern in privaten Haushalten inzwischen gesetzlich vorgeschrieben, siehe auch www.rauchmelder-lebensretter.de
Gegen Sachschäden kann man sich versichern: Sprechen Sie dazu mit Ihrem Versicherungsberater. Schützen Sie Ihr Leben mit einem Rauchmelder.

 
 

Rauchmelder als Lebensretter
Da bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch tödlich sein kann, ist ein Rauchmelder der beste Lebensretter in Ihrer Wohnung. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren. Wählen Sie den Feuerwehrruf 112.
Zigarettenrauch löst bei qualitativ hochwertigen Rauchmeldern keinen Alarm aus, solange die Zigarette nicht direkt unter den Rauchmelder  gehalten wird.

Die gefährlichsten Mythen
„Wenn es brennt, habe ich mehr als zehn Minuten Zeit, die Wohnung zu verlassen.“ Irrtum, Sie haben durchschnittlich nur vier Minuten zur Flucht. Eine Rauchvergiftung kann sogar bereits nach zwei Minuten tödlich sein.

„Meine Nachbarn oder mein Haustier werden mich rechtzeitig alarmieren.“ Eine gefährliche Fehleinschätzung, wenn man nur zwei Minuten Zeit hat – besonders nachts, wenn Ihr Nachbar und das Haustier schlafen.

„Wer aufpasst, ist vor Brandgefahr sicher.“ Stimmt nicht. Elektrische Defekte sind häufige Brandursachen. Auch Brandstiftung oder ein Brand in der Nachbarwohnung können Sie gefährden.

Wo Sie Rauchmelder kaufen können
Im Elektro- oder Sicherheitsfachgeschäft erhalten Sie Qualitätsprodukte und eine kompetente Beratung. Aber auch in Baumärkten und in Kaufhäusern können Sie gute Rauchmelder kaufen. Neben dem Schutz im Privatbereich bewähren sich seit Jahren professionelle Brandmeldesysteme in Hotels, Gaststätten, öffentlichen Gebäuden und in der gesamten Industrie. Brandmeldesysteme schützen Leben und Gesundheit und sichern Firmenexistenzen.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten
• Kaufen Sie nur Rauchmelder mit CE-Zeichen inkl. Prüfnummer und der Angabe „EN 14604“. Dieses CE-Zeichen trifft jedoch keine qualitative Aussage. Wenn Sie sicher sein wollen, dass der Melder ständigen Qualitätskontrollen durch unabhängige Dritte unterliegt, achten Sie darauf, dass der Melder zusätzlich über das VdS-Prüfzeichen verfügt.
• Um den jährlichen Batterieaustausch zu vermeiden, empfehlen sich Rauchmelder, die inklusive Batterie eine Lebensdauer bis zu 10 Jahren haben.
• Es gibt sowohl batterie- als auch netzbetriebene Rauchmelder, die untereinander vernetzt werden können – per Kabel und/oder per Funk

Installation von Rachmeldern

Richtiges Verhalten bei einem Brand

http://www.feuerwehr-triptis.de/images/stories/Service/Rauchmelder/rauchmelder4.jpg

Quelle: www.rauchmelder-lebensretter.de